Museum im Kloster Alpirsbach

Das über 900 Jahre alte ehemalige Benediktinerkloster ist ein eindrucksvolles Beispiel cluniazensischer Architektur des 11. Jahrhunderts. Das Kloster wurde 1095 gegründet und bestand bis zur Einführung der Reformation in Württemberg. Zwischen 1556 und 1595 diente es als evangelische Klosterschule. 2002 wurde in der ehemaligen Abtswohnung das Museum "Mönche und Scholaren" eingerichtet. Zu den Besonderheiten gehören Funde, die bei Restaurierungsarbeiten in den Gewölbehohlräumen des Kreuzgangs gemacht wurden. Die Alltagsgegenstände aus dem späten 15. und 16. Jahrhundert, aber auch Objekte des 17. bis 19. Jahrhunderts geben Einblick in das Leben der Benediktiner im Mittelalter und der Schüler der Alpirsbacher Klosterschule. Von herausragender Bedeutung sind die seltenen Kleidungsstücke des 16. Jahrhunderts, darunter eine Männerhose aus Leinen, das einzig erhaltene Stück dieser Art aus der Dürerzeit, Schuhe, ein Schulsack aus Leinen, ein Behälter für Schreibutensilien sowie Tuschgefäße.
Adresse
72275 Alpirsbach
Klosterplatz 1

Tel.: 07444/51061 (Infozentrum Kloster) u. 9516-281
Fax: 07444/9170297

info@kloster-alpirsbach.de
www.alpirsbach.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
15. März bis 1. Nov. Mo bis Sa 10-17.30 (Führungen 11, 12, 13.30, 14.30 u. 15.30); So u. Fei 11-17.30 (Führungen 12.30, 13.30, 14.30 u. 15.30); 2. Nov. bis 14. März Do, Sa u. So 13-15 (Führungen 13.30)



Ausstellungen
Pfeil Aktuelle Ausstellungen
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex