Museum Bruderkirche

Bei den in der Bruderkirche des Klosters seit 1995 ausgestellten religiösen Kunstwerken handelt es sich vor allem um Zeugnisse aus der Amtszeit der Äbtissin Maria Josepha von Holzapfel, die von 1723 bis 1761 dem Frauenkonvent vorstand. Zu den Klosterarbeiten gehören kostbare Einkleidungen und Schreine für die in Heiligkreuztal verehrten Heiligen, darunter auch Gehäuse für Schädelreliquien sowie Pyramiden- und Tafelreliquiare mit aufwändigen Fassungen. Die Messgewänder wurden überwiegend im 18. Jahrhundert angefertigt. Aus dieser Zeit stammen auch die meisten liturgischen Gerätschaften von Augsburger Werkstätten. Zu den künstlerischen Glanzstücken auf dem Gebiet der Sakralplastik gehören ein überlebensgroßes Kruzifix der Ulmer Schule aus dem 15. Jahrhundert sowie die aus Silber getriebenen, ebenfalls aus Ulm stammenden Büstenreliquiare der Apostel Petrus und Paulus. Die Gemälde der Ausstellung sind wohl überwiegend von der in Andelfingen ansässigen Malerfamilie Veeser geschaffen worden.
Adresse
88499 Altheim-Heiligkreuztal
Am Münster 5

Tel.: 07371/1860 u. 961120
Fax: 07371/961128

fensterle.erich@t-online.de
www.kloster-heiligkreuztal.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
1. April bis 31. Okt. So u. Fei 14-17 u. nach Vereinb. (Karfreitag geschlossen)

ParkenCafe
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex