Freilichtmuseum Beuren

Am Fuß der Schwäbischen Alb, in Sichtweite der Burgruinen Teck und Hohenneuffen, liegt das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren. Mehr als 20 Gebäude geben Einblick in den Alltag des Wohnens und Wirtschaftens in den Regionen Mittlerer Neckar und Schwäbische Alb. Dabei werden Bau- und Wohnformen, Arbeits- und Lebensweisen der ländlichen Bevölkerung in ihrer historischen Entwicklung dokumentiert. Der Rundgang führt vom stattlichen Bauernhaus über das bescheidene Tagelöhnerhaus, das kleine Ausgedinghaus bis zum funktionsfähigen Backhaus, Kalkofen und Schafstall. Es gibt eines der letzten Weberhäuser der Schwäbischen Alb zu erkunden, ein Fotoatelier aus der Zeit um 1900 sowie einen Tante-Helene-Laden zum Stöbern. Das Museumsdorf erstreckt sich über eine Fläche von 11 Hektar mit landschaftsprägenden Streuobstwiesen. Auf Äckern und in Gärten wachsen alte Kulturpflanzen, in den Ställen und auf den Wiesen leben Schafe, Ziegen und Hühner. In einer Vielzahl von Veranstaltungen und wechselnden Ausstellungen wird die Geschichte vom Bauen und Wohnen, Leben und Arbeiten vermittelt. Die Schäfertage, das Museumsfest und das Mostfest gehören zu den besonderen Besucherattraktionen.
Adresse
72660 Beuren
In den Herbstwiesen

Tel.: 07025/9119090
Fax: 07025/9119010

info@freilichtmuseum-beuren.de
www.freilichtmuseum-beuren.de

Pfeil Lage anzeigen
Pfeil Museum digital

Öffnungszeiten
Ende März bis Anfang Nov. Di bis So 9-18

ParkenCafeShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex