Deutsches Musikautomaten-Museum

Seit 1984 ist in Schloss Bruchsal die Sammlung selbstspielender Musikinstrumente untergebracht, die 2003 als Außenstelle des Badischen Landesmuseums Karlsruhe in "Deutsches Musikautomaten-Museum" umbenannt wurde. Mit seinen über 400 Instrumenten nimmt dieses Spezialmuseum innerhalb der staatlichen Sammlungen in Europa eine herausgehobene Position ein. Musikautomaten sind der Unterhaltung dienende, selbst spielende Musikinstrumente. Ihre von Programmträgern gesteuerte Mechanik gibt "vorgefertigte" Musik wieder. Die Spanne dieser Geräte reicht vom Glockenspiel, über Figurenuhren, Spielwerke, Drehorgeln und Orchestrien bis zum computergesteuerten Hightech-Klavier. Ein Museum solcher Spezialgeräte bietet also zweierlei: Automatenmusik und Musikautomaten. Damit erschließt sich auch eine Vielfalt von Informations- und Erlebnisebenen. Dem Besucher wird nicht nur Musikgenuss geboten, er erfährt auch viel über die Technik und Funktionsweise dieser Geräte, ihre Herkunft und Weiterentwicklung. Dabei ist der Einbau und Betrieb eines Stummfilmkinos bezeichnend dafür, wie die Schaustücke vielfach zu atmosphärischen Rauminszenierungen zusammengefasst werden. Dies ermöglicht eine 'Zeitreise' in die Welt der adligen und großbürgerlichen Salons, der Musikkneipen und Hinterhöfe sowie der Jahrmärkte und Kinosäle des 19. und 20. Jhs.
Adresse
76646 Bruchsal
Schloss Bruchsal

Tel.: 07251/742652
Fax: 07251/742675

dmm@landesmuseum.de
www.landesmuseum.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Di bis So 10-17

BarrierefreiShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex