Deutsches Peitschenmuseum

Die Peitsche war in früheren Zeiten ein wichtiges Utensil der Fortbewegung, auf das der Bierführer und Frachtfuhrmann genauso wie der Droschkenkutscher und der Landwirt angewiesen war. Schon vor 250 Jahren war Killer zum Zentrum der deutschen Peitschenfertigung herangewachsen. Bis zu 5.000 Peitschen am Tag wurden in den Versand gegeben - nahezu jede zweite Peitsche im Deutschen Reich kam aus der kleinen Gemeinde. Im ehemaligen Bahnhof der Hohenzollerischen Landesbahn wurde 1993 das erste Deutsche Peitschenmuseum eingerichtet, in dem der Besucher alles Wissenwerte über das Handwerk des Peitschenmachens erfährt. Im Zentrum der Ausstellung steht eine vollständig eingerichtete Peitschenwerkstatt mit Maschinen, die in Funktion erlebt werden können.
Adresse
72393 Burladingen-Killer
Am Peitschenmuseum 1

Tel.: 0700/19931993 u. Fax

info@peitschenmuseum.de
www.peitschenmuseum.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Mai bis Okt. 1. So im Monat u. nach Vereinb.

ParkenBarrierefreiCafeShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex