Römische Badruine

Die heute im Kurpark von Badenweiler gelegene römische Badruine wurde 1784 entdeckt. Bei der anschließenden Flächengrabung wurden die Überreste einer einer doppelsymmetrisch angelegten Thermenanlage freigelegt, darunter die zwei Meter hoch über Fundament erhaltenen Mauern eines rund 65 mal 34 Meter messenden Bades. Im Zentrum der Anlage standen insgesamt vier große Thermalbecken, an die sich Schwitzräume und Kaltwasserbecken, Ankleide- und Ruheräume sowie Heiz-, technische und Personalräume anschlossen. Das Thermalwasser wurde aus hangaufwärts gelegenen Quellen mit hölzernen Leitungen und Bleirohren ins Bad geleitet, wobei die 140 Meter langen mannshohen Drainagekanäle noch heute begehbar sind. Seit 2001 überspannt ohne störende Stützpfeiler ein tonnenförmiges Glasdach als Schutzbau die Badruine. Die gewölbte Glashaut wurde nicht bis an den Boden geführt, um eine natürliche Belüftung zu ermöglichen. Im Innern überspannt eine Brücke die Mauerreste, die den Besuchern einen guten Überblick über die Anlage bietet. Vitrinen und Schautafeln im Museum informieren über Aspekte des römischen Badewesens.
Adresse
79410 Badenweiler
Im Kurpark Badenweiler

Tel.: 07632/799-300
Fax: 07632/799-399

touristik@badenweiler.de
www.badenweiler.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
April bis Okt. täglich 10-19, Nov. bis März täglich 10-17

Barrierefrei
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex