Museum im Kornhaus

Das Kornhaus im Zentrum der Altstadt wurde 1491/92 erbaut und diente bis 1918 als Kornspeicher der einst vorderösterreichischen Stadt Waldsee. Seit 1972 befinden sich darin die vom Museums- und Heimatverein betreuten Städtischen Sammlungen aus Geschichte und Kunst. Nach einem Umbau in den Jahren 2001 bis 2003 wurde das Erdgeschoss rückgebaut und statisch neu gesichert. Seither steht eine eindrucksvolle 250 Quadratmeter große Pfeilerhalle für Sonderausstellungen zur Verfügung. Das erste Obergeschoss ist der Stadtgeschichte vorbehalten. Aber auch die heimischen Künstler werden präsentiert: von der Bildhauerfamilie Zürn, über die Malerfamilie Lang, die Familie Sohn, besser bekannt als die Zizenhausener Figurenmacher, bis zu Constantin Dausch (1841-1908), dem großen Bildhauertalent, das in einem römischen Atelier Karriere machte. Vorgestellt wird auch der Komponist und Musiker Josef Krug (1858-1915), Zeitgenosse von Hans Pfitzner, Richard Strauss und Max Reger. Das zweite Obergeschoss ist dem Handwerk und den Zünften gewidmet. Auch das Brauchtum hat hier seinen Platz, und ein Raum für Museumspädagogik steht zur Verfügung.
Adresse
88339 Bad Waldsee
Hauptstraße 40 (Rathausplatz)

Tel.: 07524/94-1320
Fax: 07524/94-1302

langer.ek@t-online.de
www.museum-bad-waldsee.de

Pfeil Lage anzeigen
Pfeil Museum digital

Öffnungszeiten
Anfang April bis Ende Okt. Fr bis So 13.30 - 17.30

BarrierefreiShop

Ausstellungen
Pfeil Aktuelle Ausstellungen
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex