Zinnfigurenklause, Museum für Geschichte in Dioramen mit Zinnfiguren

Die Zinnfigurenklause erstreckt sich mit ihren Beständen über zwei Etagen im Turm des Schwabentors. 21 Dioramen stellen historische Szenen aus der Geschichte Freiburgs und der Region nach. Darunter befinden sich Dioramen zu der für die Freiburger Stadtgeschichte bedeutenden Schlacht bei Sempach 1386, dem Bauernkrieg 1525 und die Geschehnisse der badischen Revolution 1848. Das Schwabentor war am 24. April 1848, am Ostermontag, Schauplatz der letzten Gefechte zwischen badischen Revolutionären und badischen und hessischen Soldaten. Eine Kolonne des „Heckerzuges“ wollte sich mit den rebellierenden Turnern, Studenten und Handwerkern in der belagerten Stadt Freiburg vereinigen. Doch die Übermacht der großherzoglichen Regierungstruppen schlug den ersten Versuch, mit einer bewaffneten Volkserhebung eine demokratische Republik zu erkämpfen, nieder. Im Zinnfigurenmuseum erinnert ein Diorama an das Gefecht am „Platz der letzten Barrikade“.
Adresse
79098 Freiburg im Breisgau
Schwabentor, Oberlinden am Schlossberg

Tel.: 0761/24321

zinnfigurenklausefreiburg@web.de
www.zinnfigurenklause-freiburg.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
3. Sa im Mai bis 3. Okt. Di bis Fr. 11-16; Sa u. So 12-14

© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex