Riff-Museum

Der geologische Untergrund der Gemeinde Gerstetten bildete vor 145 Millionen Jahren ein Riff im tropischen Meer. Im Kalkgestein aus der erdgeschichtlichen Periode des Weißen Jura oder Malm haben sich die versteinerten Überreste von Korallen und anderen Meeresbewohnern erhalten. Dazu gehören Schwämme, Seeigel und Seelilien, Armfüßerschalen, Muscheln, Schnecken und Würmer. Alle diese Meeresablagerungen werden in dem Ende 2001 eröffneten Museum im ersten Obergeschoss des historischen Bahnhofsgebäude von Gerstetten präsentiert. Darüber hinaus dokumentiert die Ausstellung die verschiedenen Erdzeitalter anhand von Gesteinen, Mineralien und einem Naturalienkabinett mit zahlreichen Leihgaben aus Privatbesitz. Das Riffmuseum ist seit 2004 auch offizielle GeoPark-Infostelle des Europäischen Geoparks Schwäbische Alb mit Informationen zu Naturdenkmalen wie dem Heldenfinger Kliff und dem Hungerbrunnen bei Heldenfingen.
Adresse
89547 Gerstetten
Am Bahnhof 1

Tel.: 07323/84-45
Fax: 07323/84-82

riffmuseum@gerstetten.de
www.gerstetten.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
März bis Okt. So u. Fei 10-17 u. nach Vereinb. für Gruppen

ParkenShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex