Jüdisches Museum Gailingen

Fast 100 Jahre bildeten Synagoge und ehemaliges Schulhaus als bauliches Ensemble den Mittelpunkt jüdischen Lebens in Gailingen. Es lässt sich im Ort bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts nachweisen. Während die Synagoge in der Pogromnacht 1938 zerstört wurde, blieb das 1845-47 errichtete Schulhaus unversehrt und steht heute unter Denkmalschutz. Darin befindet sich im Kellergeschoss das im Original erhaltene Ritualbad (Mikwe). Im Obergeschoss, wo sich die Wohnungen von Rabbiner und Lehrer befanden, zeigt heute das Jüdische Museum Gailingen seine Ausstellung. In sieben Themenräumen werden exemplarisch die Geschichte, die Kultur und die Lebenswelt des Judentums in Gailingen und auch in den anderen Landgemeinden des Hegau dokumentiert. Gezeigt werden authentische Kult- und Kunstgegenstände sowie Dinge des Alltags, die von Nachkommen Gailinger Juden gespendet wurden. In einem eigenen Raum werden das Inventar und einige Kultgegenstände der jüdischen Gemeinde Kreuzlingen präsentiert.
Adresse
78262 Gailingen am Hochrhein
Ramsener Straße 12

Tel.: 07734/934226

info@jm-gailingen.de
www.jm-gailingen.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Mo bis Fr 9-16 u. nach Vereinb.

© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex