Museum Haus Dix

Als der Maler Otto Dix (1891-1969) mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 seine Professur an der Dresdner Kunstakademie verlor, siedelte er mit seiner Familie an den Bodensee über. 1936 zog er auf die Höri nach Hemmenhofen in ein Haus, das der Dresdner Architekt Arno Schelcher für ihn entworfen hatte. In dem nach Süden ausgerichteten Gebäude, das Dix bis zu seinem Tod bewohnte, entstand ein Großteil seines künstlerischen Oeuvres. Zu seinem 100. Geburtstag 1991 wurde das Haus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Um das Gebäude mit seinen Außenanlagen auch in Zukunft zu erhalten, wurde es 2010 von der »Stiftung Otto-Dix-Haus e.V.« erworben und denkmalgerecht saniert. Seit 2013 wird das Haus vom Kunstmuseum Stuttgart als Außenstelle geführt. Zu sehen sind original erhaltene Ausstattungsteile sowie im ersten Obergeschoss eine Ausstellung mit Werken von Otto Dix.
Adresse
78343 Gaienhofen-Hemmenhofen
Otto-Dix-Weg 6

Tel.: 0711/216-2743
Fax: 0711/216-7820

info@kunstmuseum-stuttgart.de
www.museum-haus-dix.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
19. März bis 31. Okt. Di bis So 11-18

Shop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex