Puppenmuseum

Das seit 1993 bestehende, privat geführte Puppen- und Puppenstubenmuseum vereint eine umfangreiche Sammlung von rund 650 Puppen, die sich 86 verschiedenen Fabrikaten zuordnen lassen. Bei der ältesten Puppe handelt es sich um eine englische Wachspuppe aus dem Jahr 1850. Andere Puppen sind aus Holz, Leder, Porzellan, Celluloid, aus Metall oder Vollgummi. Dieser Bestand wird von rund 250 Puppenstuben, -küchen und -krämerläden ergänzt, darunter eine Doppelstube mit Wohn- und Schlafbereich von 1840, deren Mobiliar aus Blech und vergoldetem Zinn besteht. Der älteste Puppenschrank wurde in der Normandie hergestellt und stammt aus dem Jahr 1790. Ein Porzellan-Kabinett ergänzt den Besucherrundgang.
Adresse
79423 Heitersheim
Hauptstraße 16

Tel.: 07634/6951138

info@puppenmuseum-staufen.de
www.puppenmuseum-staufen.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Di bis So 11-18

BarrierefreiShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex