Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

Das Museum befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks im Heilbronner Stadtteil Böckingen. Als technikgeschichtliches Denkmal dokumentiert es die württembergischen Eisenbahn-Betriebsbauten aus der Zeit um 1900. Im Zentrum der Anlage befinden sich die Ringlokschuppen von 1893 und 1956 mit insgesamt 14 Ständen sowie eine funktionsfähige Drehscheibe mit Zufahrtsgleisen. Die Mitglieder des 1998 gegründeten Trägervereins widmen sich der Restaurierung von Dampflokomotiven der ehemals in Heilbronn beheimateten Baureihen 01, 38, 44, 50, 52, 57, 80, 89 und 91. Die Sammlung umfasst neben Klein- und Diesellocks u. a. auch die französische Schnellzuglokomotive 231 K 22, eine württembergische Tenderlokomotive, die 1912 in Heilbronn gebaut wurde, sowie zwei Tenderlokomotiven der Maschinenfabrik Esslingen. Die Vorführung betriebsfähiger Fahrzeuge und der Einblick in die Museumswerkstatt werden von einer Dokumentation zur Eisenbahngeschichte ergänzt.
Adresse
74080 Heilbronn-Böckingen
Leonhardstraße 15

Tel.: 07131/3907434
Fax: 07131/3907435

museum@eisenbahnmuseum-heilbronn.de
www.eisenbahnmuseum-heilbronn.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
März bis Okt. Sa, So u. Fei 10-18; Nov. bis Febr. Sa 11-16

ParkenCafe
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex