Berthold-Auerbach-Museum im Schloss Nordstetten

Im Schloss von Nordstetten, einem weithin sichtbaren dreigeschossigen Bau von 1740, sind zwei Räume dem Schriftsteller Berthold Auerbach gewidmet. Schriften, Bildwerke und Fotografien dokumentieren das bewegte Leben des heute fast vergessenen Bestsellerautors des 19. Jahrhunderts. Geboren wurde er 1812 als Moyses Baruch Auerbacher in Nordstetten. Als Student der jüdischen Theologie wurde er wegen der Zugehörigkeit zur Burschenschaftsbewegung verhaftet. Dies verhinderte die geplante Karriere als Rabbiner. Seine literarischen Anfänge galten jüdischen und historischen Themen. Den deutschlandweiten Durchbruch hatte er 1843 mit dem sensationellen Erfolg seiner "Schwarzwälder Dorfgeschichten". Das Neue daran war, die Bauern und Mägde, Handwerker und Kaufleute seines Geburtsortes zu Helden lebensnaher Erzählingen zu machen. Seine Romane wurde ebenfalls in mehrere Sprachen übersetzt. 1882 starb Auerbach im südfranzösischen Cannes. Beigesetzt wurde er in seiner Heimatgemeinde Nordstetten.
Adresse
72160 Horb am Neckar-Nordstetten
Ritterschaftsstraße 6

Tel.: 07451/901-226
Fax: 07451/901-380

a-maier@horb.de
www.horb.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Di 14-18, Do 8-11, u. nach Vereinb.

Parken
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex