Römische Badruine

Die römische Badeanlage von Hüfingen ist eines der ältesten Kastellbäder nördlich der Alpen. Es wurde in zwei Bauabschnitten zusammen mit dem Ausbau des Kastells Hüfingen, das den westlichen Abschluss des Donaulimes bildete, errichtet. Der ältere Teil aus der Zeit zwischen 70 und 75 n. Chr. enthält alle für einen Badegang erforderlichen Stationen: Warmbaderaum, Lauwarmraum, Kaltbaderaum und großer Heizraum. Nach Norden wurde das Gebäude später um eine große Ruhehalle mit Wasserbecken, Heißluftbad und einen Nebenraum erweitert. 1820 veranlasste Fürst Karl Egon II. zu Fürstenberg Ausgrabungen auf dem Galgenberg und ließ über der freigelegten Badruine 1821 einen Schutzbau errichten. Als Beispiel für private Denkmalpflege steht dieses Gebäude heute rund 180 Jahre später wie die römische Ruine unter Denkmalschutz.
Adresse
78183 Hüfingen
Schosenweg 1

Tel.: 0771/600924
Fax: 0771/600922

infoamt@huefingen.de
www.huefingen.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Mai bis Okt. So u. Fei 14-17; Sommerferien täglich

ParkenCafeShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex