Historische Ölmühle Kirner

Die bis heute funktionsfähige Antriebstechnik der Ölmühle geht auf das 17. Jahrhundert zurück und war bis 1905 in Betrieb. Nachdem man die Mühle aus Rentabilitätsgründen stillgelegt hatte, konnte sie nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Jahr 1997 als Museumsmühle wieder zugänglich gemacht werden. Im Zentrum der Mühle befindet sich der die gesamte Raumbreite einnehmende Pressbalken mit einer Länge von 8,5 Metern. Dieser wird mit einer Handkurbel betrieben und kann einen maximalen Pressdruck von sechs Tonnen ausüben. Es wurden ausschließlich Ölfrüchte wie Walnüsse, Raps oder Leinsamen verarbeitet. Seit der Wiedereröffnung befindet sich über der Ölmühle auch ein Museum mit landwirtschaftlichem Arbeitsgerät und bäuerlichen Haushaltsgegenständen.
Adresse
77966 Kappel-Grafenhausen
Hauptstraße 88

Tel.: 07822/6336

info-oelmuehle@t-online.de
www.oelmuehle-kirner.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
nach Vereinbarung

Parken
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex