Museum auf dem Schafhof

Der ehemalige Maulbronner Gemeindeschafstall wurde vom Geschichts- und Heimatverein ausgebaut und zu einem Museum umgestaltet, das seit 2009 öffentlich zugänglich ist. In der Ausstellung wird die Entwicklung vom klösterlichen Schafhof der ehemaligen Zisterzienserabtei Maulbronn zur bürgerlichen Gemeinde im 19. und 20. Jahrhundert, auch anhand von Modellen, nachgezeichnet. Der mit einem teilweise noch bis heute erkennbaren Mauerring umschlossene Schafhof stammt aus klösterlicher Zeit. Im Mittelalter avancierten die Zisterzienser zu den wichtigsten Wollproduzenten Europas. Der Schafhof wurde auch als „Ochsenhof“ bezeichnet, weil hier nicht nur die Schäferei, sondern auch der Ochsenstall war. Nachdem das Kloster Maulbronn 1504 Württemberg einverleibt und Mitte des 16. Jahrhunderts aufgelöst wurde, diente der Schafhof weiterhin vor allem der Schäferei auf den zum einstigen Klostergut gehörenden Weiden.
Adresse
75433 Maulbronn
Schafhof 6

Tel.: 07043/5215 u. Fax

kruegers.schafhof@t-online.de
www.maulbronn.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
April bis Okt. So 13:30-17; Nov. bis März 1. u. 3. So im Monat 13:30-17

© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex