Schillers Geburtshaus

Das Geburtshaus Friedrich Schillers (1759-1805), ein Anfang des 18. Jahrhunderts erbautes bescheidenes Handwerkerhaus, wurde von der Familie in den Jahren 1758 bis 1764 bewohnt. Der Marbacher Schillerverein erwarb das Haus 1857 und machte es zum Schillerjubiläum 1859 als Sammel- und Gedenkstätte öffentlich zugänglich. Die dorthin gestifteten Erinnerungsstücke bildeten den Grundstock für die Sammlungen des 1903 eröffneten Schillermuseums und -archivs, des späteren Schiller-Nationalmuseums. Ausgewählte Objekte aus diesem Bestand werden nach wie vor im Geburtshaus gezeigt. Das Taufhäubchen, ein Knabenanzug und die Porträts der Eltern lassen Schillers Marbacher Kindheit anschaulich werden, weitere Exponate geben Einblick in das damalige Leben in der württembergischen Kleinstadt. Ein zweiter Ausstellungsabschnitt ist der Schillerverehrung gewidmet, sowohl in Marbach selbst, als auch an anderen Lebens- und Gedenkstätten sowie den Schillerfeiern und -denkmälern in aller Welt.
Adresse
71672 Marbach am Neckar
Niklastorstraße 31

Tel.: 07144/17567
Fax: 07144/899671

info@schillersgeburtshaus.de
www.schillers-geburtshaus.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
April bis Okt. Täglich 9-17; Nov. Bis März täglich 10-16

Shop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex