Urgeschichtliches Museum

Der Sandarbeiter Daniel Hartmann fand am 21. Oktober 1907 einen menschlichen Unterkiefer, der unter dem Namen Homo heidelbergensis weltweit Berühmtheit erlangte. Der Fund aus Grafenrain erwies sich bald als wissenschaftliche Sensation: Mehr als 600.000 Jahre alt, gehört er zu den ältesten Zeugnissen menschlichen Lebens in Europa. Das Urgeschichtliche Museum im Rathaus von Mauer wurde 1982 anlässlich des 75-jährigen Fundjubiläums eröffnet und zur 100-jährigen Fundwiederkehr 2007 wissenschaftlich überarbeitet. In der Hominidenvitrine ist die Sammlung mit Nachbildungen von europäischen und afrikanischen Vertretern der Art "Homo heidelbergensis" zu sehen. Der Urmensch von Mauer hinterließ seine Spuren in den Steinwerkzeugen. Er lebte zusammen mit Waldelefanten, Nashörnern, Flusspferden und Riesenbibern an der Schlinge des Urneckars. Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl der über 5.000 fossilen Knochen von Säugetieren, die in den Mauerer Sanden gefunden wurden.
Adresse
69256 Mauer
Rathaus, Heidelberger Straße 34

Tel.: 06226/9220-0
Fax: 06226/9220-99

rathaus@gemeinde-mauer.de
www.gemeinde-mauer.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Mo 8-12 u. 13.30-18, Di bis Do 8-12 u. 13.30-16, Fr 8-12, So (April bis Okt.) 13.30-16.30 u. nach Vereinb.

ParkenBarrierefrei
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex