Martin-Heidegger-Museum

Das Martin-Heidegger-Museum ist im Ostflügel von Schloss Meßkirch mit Schau- und Ausstellungsräumen sowie einem kleinen Studienzentrum eingerichtet. Die Erinnerungsstätte umfasst ein Archiv über den 1889 in Meßkirch geborenen und hier 1976 begrabenen Philosophen sowie eine umfangreiche Bibliothek. Der Schüler von Edmund Husserl ist einer der bedeutendsten philosophischen Denker des 20. Jahrhunderts und wirkungsmächtigster Vertreter der sog. Existenzialphilosophie. Sein Eintreten für den Nationalsozialismus nach der Machtübernahme 1933 und die Übernahme des Rektorats an der Universität Freiburg 1933/34 machten Heideggers Person in der Öffentlichkeit umstritten. Die Ausstellung, die Heideggers philosophischer Entwicklung nachgeht, zeigt neben Werken, Fotos und Briefen Heideggers auch ein Bildnis von Otto Dix, Zeichnungen und Plastiken von Hans Wimmer sowie die bekannten Fotografien von Digne Meller-Marcovicz.
Adresse
88605 Meßkirch
Schloss, Kirchstraße 7

Tel.: 07575/206-46
Fax: 07575/20665

info@messkirch.de
www.schloss-messkirch.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Fr bis So u. Fei 13-17 u. nach Vereinb.

ParkenBarrierefreiShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex