Deutsches Phonomuseum

Das Museum dokumentiert lückenlos die Entwicklung der mechanischen Tonaufzeichnung und -wiedergabe seit der Erfindung des Phonographen im Jahr 1877 durch Thomas A. Edison bis zum Hi-Fi Plattenspieler von 1985 anhand von rund 250 Exponaten. Der Fortschritt ab 1935 wird dabei vor allem durch Produkte der ehemals in St. Georgen ansässigen Phonogeräte-Hersteller DUAL und PE anschaulich. Diesen Bestand ergänzen Geräte mit magnetischer Tonaufzeichnung, die vom einfachen Tonbandgerät bis zur professionellen Studiomaschine reichen. Als Vorläufer der Phonotechnik sind in der Ausstellung mechanische Musikinstrumente zu sehen. In der angeschlossenen Uhrensammlung werden typische Uhren und Werkzeuge der St. Georgener Uhrmacherei als Vorgeschichte zur Feinmechanik- und Phonoindustrie gezeigt. Eine Vielzahl von Uhren, Werkzeugen und verwandten Produkten, die in Beziehung zu Uhrmachern, Handwerkern und Fabrikbetrieben St. Georgens stehen, werden detailliert in ihrer Funktion erklärt. Eine astronomische Kunstuhr mit einer Vielzahl von Anzeigen und eine weitere Kunstuhr mit Figuren, ebenfalls beide in St. Georgen entstanden, runden den Bestand ab.
Adresse
78112 St. Georgen im Schwarzwald
Bärenplatz 1

Tel.: 07724/8599138

deutsches_phonomuseum@st-georgen.de
www.deutsches-phono-museum.de

Pfeil Lage anzeigen
Pfeil Museum digital

Öffnungszeiten
Di bis So u. Fei 11-17 (geschlossen Neujahr, Karfreitag, Allerheiligen, 1. Weihnachtstag)

BarrierefreiShop
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex