Mineralogische Sammlung

Die mineralogische Schau- und Lehrsammlung der Universität Tübingen präsentiert auf einer Ausstellungsfläche von 200 Quadratmetern die wichtigsten Minerale, Gesteine, Erze und Edelsteine sowie Meteorite aus aller Welt. Sie geht auf eine gegen Ende des 18. Jahrhunderts entstandene Mineraliensammlung des Stuttgarter Bergrates Wiedemann zurück und wurde durch Ankäufe weiterer privater Sammlungen im 19. Jahrhundert sowie durch die 1869 erfolgte Schenkung der von Karl Freiherr von Reichenbach zusammengetragenen Meteoritensammlung erweitert. In über 40 Glasvitrinen erhält der Besucher Einblick in die verschiedensten Bereiche der Mineralogie und Geologie, darunter: Systematik der Minerale, Erze und Erzlagerstättenbildung, Technische Mineralogie, Eigenschaften der Minerale, Schmuck- und Edelsteine, Minerale im Haushalt, Minerale und Gesteine der Region sowie Meteorite und ihre Impakterscheinungen.
Adresse
72074 Tübingen
Wilhelmstraße 56

Tel.: 07071/29-72600
Fax: 07071/29-3060

udo.neumann@uni-tuebingen.de
www.geo.uni-tuebingen.de/sammlungen.html

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
während des Semesters Mi u. letzter So im Monat 15-17

Parken
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex