Paläontologische Sammlung der Universität Tübingen

Die paläontologische Sammlung der Universität Tübingen, eine der bedeutendsten und größten in Europa, wurde nach Umbau und Neukonzeption 2011 wiedereröffnet. 3.000 Exponate aus einem Bestand von fast einer Million Objekten werden ausgestellt. Schwerpunkt der paläontologischen Sammlung sind Fossilien des Erdmittelalters. Im Vordergrund stehen hier Funde aus dem Jura (Posidonienschiefer): neben Ammoniten, Seelilien und Fischen werden 40 komplette Skelette von Ichthyosauriern gezeigt sowie weitere Schwimmsaurier. Herausragende Funde stellen die säugetierähnlichen Reptilien (Therapsiden) dar, von denen nur an wenigen Stellen der Erde überhaupt Überreste gefunden wurden. Erwähnenswert sind auch die sogenannten Trossinger Saurier (Plateosaurier) aus der Trias und aus der Eiszeit Bären, Wölfe und ein Säbelzahntiger. Die Sammlung wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Studien- und Belegsammlung begründet.
Adresse
72076 Tübingen
Sigwartstraße 10

Tel.: 07071/2973131 u. 2977378
Fax: 07071/29-5727

palmus@ifg.uni-tuebingen.de
www.paleo.uni-tuebingen.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten

Barrierefrei
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex