Dokumentationsstätte Goldbacher Stollen und KZ Aufkirch

Nach der Bombardierung der Friedrichshafener Industrieunternehmen, die im Zweiten Weltkrieg Rüstungsgüter herstellten (Luftschiffbau Zeppelin, Maybach, Dornier und Zahnradfabrik), sollten diese unterirdisch bombensicher verlagert werden. Für diesen Zweck kamen rund 800 Häftlinge aus dem KZ Dachau. Sie schufen von Oktober 1944 bis April 1945 im Westen von Überlingen ein rund vier Kilometer langes Stollensystem, das nicht vollendet und nicht mehr bezogen wurde. Den Aushub aus dem Berg schütteten sie in den Bodensee, auf ihm wurde der Überlinger Campingplatz errichtet. Über 200 Häftlinge überlebten Haft und Arbeitsbedingungen nicht. 97 von ihnen sind auf dem KZ-Friedhof Birnau begraben. Heute ist der Stollen im Rahmen geführter Rundgänge von rund zwei Stunden Dauer zugänglich (warme Kleidung!).
Adresse
88662 Überlingen
Obere Bahnhofstraße 28

Tel.: 07551/9471522

info@stollen-ueberlingen.de
www.stollen-ueberlingen.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
Führung 1. Fr im Monat 17 u. nach Vereinb.

ParkenBarrierefrei
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex