Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverbandes

Die Gedenkstätte und das Museum wurden 1912 in den Räumen der 1767 erbauten Schule, dem Geburtshaus des Musikpädagogen und Komponisten Friedrich Silcher (1789-1860) eingerichtet. 1992 erhielt die Ausstellung unter der Trägerschaft des Schwäbischen Sängerbundes ein neues Gesicht. Die ehemalige Lehrerwohnung ist mit einer ländlichen Ausstattung des 19. Jahrhunderts zu besichtigen. Im großen Ausstellungssaal veranschaulichen zahlreiche Bild- und Textdokumente, Musikinstrumente und Gegenstände aus Silchers Nachlass das Leben und Werk des bedeutenden musikalischen Volkserziehers und Volksliedschöpfers. Seit dem Jahr 2000 präsentiert das Museum auch eine umfangreiche Ausstellung zur Geschichte der süddeutschen Laienchorbewegung und des 1849 gegründeten Schwäbischen Sängerbundes seit 2010 umbenannt in Schwäbischer Chorverband.
Adresse
71384 Weinstadt-Schnait
Silcherstraße 49

Tel.: 07151/65230
Fax: 07151/65305

museum@s-chorverband.de
www.silcher-museum.de

Pfeil Lage anzeigen

Öffnungszeiten
März bis Nov. Do bis So 10-12 u. 14-17

Shop

Ausstellungen
Pfeil Aktuelle Ausstellungen
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum * Datenschutz powered and sponsored by Aranex