Museum im Markgrafenschloss. Stadtgeschichtliche Sammlung und Fotomuseum Hirsmüller

Im Markgrafenschloss, dessen heutiges Erscheinungsbild auf Umbauten des 16. Jahrhunderts zurückgeht, befindet sich die stadtgeschichtliche Sammlung im ersten Obergeschoss. In der Schausammlung wird die Geschichte Emmendingens von der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1094 bis in die neuere Zeit mit den Themen Handwerk, Zunftwesen, Industrialisierung und Emmendingen im 18. Jahrhundert nachgezeichnet. Besondere Beachtung finden die badische Revolution 1848/1849, Emmendingen als Treffpunkt der Dichter des Sturm und Drang sowie markante Persönlichkeiten aus der Geschichte Emmendingens, etwa der Flugpionier Carl Friedrich Meerwein. Das Fotomuseum im zweiten Obergeschoss präsentiert die Geschichte des Emmendinger Fotohauses Hirsmüller (1861 – 1993). Der Sammlungsbestand umfasst rund 100.000 Fotografien, Studio- und Laborgeräte sowie eine Kamerasammlung. Die Ausstellung zeigt Atelier, Labor, Betriebsräume und Teile des Ladengeschäfts mit historischen Originalobjekten. Aus der Kamerasammlung sind großformatige Studio- und Landschaftskameras ebenso zu sehen wie Amateurgeräte, außerdem Kuriosa und Raritäten wie frühe Konstruktionen. Eine Auswahl von Album- und Ausstellungsbildern vermittelt einen Eindruck vom Leben und Arbeiten der Fotografenfamilie Hirsmüller in Emmendingen.
Adresse
79312 Emmendingen
Schlossplatz 1

Tel.: 07641/452-324
Fax: 07641/452-396

museum@emmendingen.de
www.emmendingen.de

Pfeil Lage anzeigen
Pfeil Museum digital

Öffnungszeiten
Mi u. So 14-17

Shop

Ausstellungen
Pfeil Aktuelle Ausstellungen
© Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg Impressum powered and sponsored by Aranex