Sachen gibt´s! Museum in Umordnung

8. Juni - 3. Nov. 2019, Museum Ulm

Schlagworte:
Kulturgeschichte/Volkskunde
Bis zu neunzig Prozent aller Museumssammlungen sind nicht in Ausstellungen zu sehen. Die Ausstellung „Sachen gibt’s!“ im Museum Ulm versteht sich als Plädoyer für die Öffnung der Sammlungsdepots. Die Berliner Sammlungsfotografen Sebastian Köpcke und Volker Weinhold haben in den Depots des Museum Ulm die unterschiedlichsten Raritäten, Kuriositäten und Sammlungsstücke fotografisch mit Humor und Hintersinn in ein neues Licht gerückt. In ungewöhnlicher Kombinatorik, in der die Epochen, Stile und Gattungen verschmelzen, sind skurrile Arrangements und inszenierte Stillleben entstanden. Über die Arbeit der Sammlungsfotografen hinaus möchte die Ausstellung einen Blick hinter die Kulissen werfen, die Geschichte des Hauses erzählen und zum Mitmachen einladen.

Öffnungszeiten
Di bis So 11-17, Do 11-20
Adresse
Museum Ulm
Marktplatz 9
89073 Ulm
info.museum@ulm.de