(Un)endliche Ressourcen? Künstlerische Positionen seit 1980

7. März - 13. Sept. 2020, Städtische Galerie Karlsruhe

Schlagworte:
Kunst
Ausgehend von ausgewählten Beispielen der letzten 40 Jahre stellt die Städtische Galerie Karlsruhe in der Ausstellung „(Un)endliche Ressourcen? Künstlerische Positionen seit 1980“ bekannte zeitgenössische KünstlerInnen vor, die sich mit den wechselseitigen Einflüssen zwischen der sich zunehmend globalisierenden Konsumgesellschaft und ihrer Umwelt beschäftigen. Diese aktuellen Positionen beobachten, dokumentieren und kommentieren die Veränderungen und Spuren, die Nutzung und Ausnutzung unserer Lebensgrundlagen hinterlassen. Das heutige Verhältnis zwischen Natur und Zivilisation wird ebenso in den Blick genommen wie das vielgestaltige Phänomen des Abfalls. Auch natürliche Rohstoffe wie Wasser oder fossile Ressourcen sind Gegenstand der künstlerischen Betrachtung.

Öffnungszeiten
Mi bis Fr 10-18, Sa u. So 11-18
Adresse
Städtische Galerie Karlsruhe
im ZKM-Gebäude, Lorenzstraße 27
76135 Karlsruhe
staedtische-galerie@karlsruhe.de