Museum in der Majolika

Schlagworte:
Fayencen, Karlsruher Fayencen

Nach dem Erwerb der historischen Bestände der Staatlichen Majolika-Manufaktur Karlsruhe durch das Badische Landesmuseum im Jahr 1982 wurden diese in einem 1909 errichteten Gebäude inmitten der bis heute in Betrieb befindlichen Manufakturanlagen am Rande des Hardtwaldes 1988 öffentlich zugänglich gemacht. Die Majolika wurde von Großherzog Friedrich I. auf Anregung der Künstler Hans Thoma und Wilhelm Süs gegründet. Anhand von rund 1.000 keramischen Objekten wird ein Querschnitt durch die Produktion der Karlsruher Majolika-Manufaktur von ihren Anfängen 1901 bis in die Gegenwart gezeigt, beginnend mit Historismus und Jugendstil, über den Expressionismus, Konstruktivismus, Bauhaus, Neue Sachlichkeit und Heimatstil, über die NS-Kunst und Tendenzen der Fünfziger- und Sechzigerjahre bis zu den Kunstströmungen unserer Zeit.
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten bis Ostern: Sa u. So 10–13 u. 14–17
Adresse
Museum in der Majolika
Schlossbezirk 10
76131 Karlsruhe
Tel: 0721/926-6514
Fax: 0721/926-6537
info@landesmuseum.de