Museum Langenargen

Schlagworte:
Kunst, Bodenseeschule

Namen:
Balet, Jan; Broer, Hilde; Brugger, Andreas; Caspar, Maria Caspar-Filser; Karl; Ficus, André; Herberger, Julius; Maulbertsch, Franz Anton; Müller-Oerlinghausen, Berthold; Purrmann, Hans
Die Kunst des Bodenseeraums und in Langenargen bildet den Schwerpunkt des ehrenamtlich geführten Museums, das im historischen Pfarrhaus der Gemeinde eingerichtet und 1976 eröffnet wurde. Die Sammlung umfasst bedeutende Werke, die bis ins Mittelalter zurückreichen, darunter das romanische Gebo-Kreuz oder Gemälde des aus Langenargen stammenden Barockkünstlers Franz Anton Maulbertsch und seines Schülers Andreas Brugger. Das Hauptgewicht liegt auf der Kunst des 20. Jahrhunderts, das vermehrt um Gegenwartspositionen erweitert wird. Dazu gehören hochkarätige Bestände von Hans Purrmann (siehe Abbildung: Atelierinterieur in Langenargen, 1927, Öl auf Holz) und Mathilde Vollmoeller-Purrmann sowie von Jan Balet. Zur Sammlung gehören weiterhin wichtige Gemälde von Maria Caspar-Filser, Karl Caspar, Felicitas Köster-Caspar, André Ficus und Julius Herburger sowie bildhauerische Arbeiten von Hilde Broër und Berthold Müller-Oerlinghausen.
Öffnungszeiten
Ende März bis Okt. Di bis So u. Fei 11-17
Adresse
Museum Langenargen
Marktplatz 20
88085 Langenargen am Bodensee
Tel: 07543/3410
info@museum-langenargen.de