Reiss-Engelhorn-Museen

Schlagworte:
Archäologie, Antike;
Archäologie, Ur- und Frühgeschichte;
Ethnologie;
Fotografie;
Kunst;
Kunsthandwerk;
Musikinstrumente;
Naturkunde

Namen:
Carl Theodor Kurfürst von der Pfalz; Schiller, Friedrich
Mit insgesamt 12.600 Quadratmetern Ausstellungsfläche und über 1,2 Millionen Objekten sind die Reiss-Engelhorn-Museen (rem) eines der großen Museen Süddeutschlands mit überregionaler Strahlkraft. Dazu gehören das Museum Zeughaus mit dem Forum Internationale Photographie, das Museum Weltkulturen, das Museum Bassermannhaus für Musik und Kunst mit ZEPHYR – Raum für Fotografie sowie das Literaturforum Schillerhaus. Die Reiss-Engelhorn-Museen sind bekannt für ihre attraktiven Sonderausstellungen und als bedeutendes Forschungszentrum. Die drei Ausstellungshäuser bilden ein eigenes Museumsviertel im Herzen der Mannheimer Innenstadt. In den Sammlungen wird ein Bogen gespannt, der von der frühen Menschheitsgeschichte, über die Kunst- und Kulturgeschichte bis hin zur zeitgenössischen Fotografie reicht. Der Grundstein der Sammlungen wurde bereits im 18. Jahrhundert durch Carl Theodor Kurfürst von der Pfalz gelegt.
Öffnungszeiten
Di bis So u. Fei 11-18 (Sommerpause für die Sammlungen: 1. Juli bis 31. Aug)
Adresse
Reiss-Engelhorn-Museen
Museum Zeughaus C5
68159 Mannheim
Tel: 0621/293-3150
Fax: 0621/293-9539
reiss-engelhorn-museen@mannheim.de