Wehrgeschichtliches Museum

Schlagworte:
Militärgeschichte;
Orden und Ehrenzeichen;
Waffe

Das 1934 gegründete Wehrgeschichtliche Museum residiert seit 1956 im Rastatter Schloss. Sein Fundus basiert auf den militärischen Beständen des Badischen Landesmuseums und Teilen des ehemaligen Württembergischen Armeemuseums, erweitert durch zahlreiche Stiftungen und Ankäufe. Heute gehört die Sammlung in Umfangs und Qualität zu den führenden in Deutschland. Im Mittelpunkt der Darstellung steht das Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Militär unter besonderer Berücksichtigung des südwestdeutschen Raumes. Weitere Aspekte sind die Staatsverfassung, des Sozial- und Wirtschaftswesen und die Technikgeschichte. Zum Sammlungsbestand gehören neben Uniformen, Blank- und Feuerwaffen, Ausrüstungsstücken, Fahnen, Orden und Ehrenzeichen auch historische Dokumente, Grafiken und Gemälde. Mit einer Bibliothek, einer umfangreichen Fotosammlung und reichhaltigen heereskundlichen Beständen ist das Museum nicht zuletzt eine Forschungsstätte.
Öffnungszeiten
Nov. bis März Di bis So 10-16.30; April bis Okt. Di bis So 10-17.30 u. nach Vereinb.
Adresse
Wehrgeschichtliches Museum
Schloss Rastatt, Herrenstraße 18
76437 Rastatt
Tel: 07222/34244
Fax: 07222/30712
information@wgm-rastatt.de