Heimatmuseum Reutlingen

Schlagworte:
Gewerbe, Kaufladen;
Handwerk, Zinngießer;
Zunftwesen, Zunftkammer

Namen:
Kurz, Hermann; List, Friedrich
Das Heimatmuseum befindet sich im ältesten profanen Gebäude Reutlingens, dem ehemaligen Wirtschaftshof des Klosters Königsbronn von 1278. 1996 modern gestaltet, gibt es Einblicke in die Stadtkultur der ehemaligen Reichsstadt Reutlingen vom 12. bis zum 20. Jahrhundert: mittelalterliche Funde, Schätze aus der Kirchengeschichte, Objekte aus der Zeit der Zünfte und der beginnenden Industrialisierung, Bürgerporträts, Zeugnisse des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges. Eigene Abteilungen sind den zwei großen Söhnen der Stadt gewidmet: dem Nationalökonom und Eisenbahnpionier Friedrich List (1789-1846) und dem Schriftsteller Hermann Kurz (1813-1873). Eindrucksvolle Ensembles sind u. a. eine geheime Kapelle aus der Reformationszeit, die Zunftstube der Weingärtner, eine Zinngießerwerkstatt, ein Einkaufsladen von 1870 und der originale Luftschutzkeller aus der Zeit des Nationalsozialismus.
Öffnungszeiten
Di bis Sa 11-17, Do 11-19, So u. Fei 11-18, Karfreitag geschlossen
Adresse
Heimatmuseum Reutlingen
Oberamteistraße 22/32
72764 Reutlingen
Tel: 07121/303-2050
Fax: 07121/303-2768
heimatmuseum@reutlingen.de