Dominikanermuseum Rottweil

Schlagworte:
Archäologie, Römerzeit;
Kunst, Gotische Kunst

Namen:
Dursch, Georg Martin
Das Dominikanermuseum vereint eine römerzeitliche Abteilung und eine Sammlung mittelalterlicher Kunst. Die Römerzeit wird repräsentiert durch umfangreiche Funde aus den über das Stadtgebiet Rottweils verteilten Kastellen und dem Municipium Arae Flaviae, der einzigen römischen Zivilsiedlung im heutigen Baden-Württemberg mit Stadtrecht. Zu den Glanzstücken der Sammlung gehört ein farbiges Mosaik mit der Darstellung des Orpheus. Die überregional bekannte Sammlung kirchlicher Kunst des Rottweiler Stadtpfarrers Georg Martin Dursch (1800-1881) umfasst mehr als 150 bedeutende Skulpturen und Tafelbilder. Sie bietet einen vorzüglichen Überblick über die Entwicklung der Spätgotik in Schwaben. Im KunstRaum Rottweil werden als Museum für Gegenwart Künstler und Sammlungen aus der Region in Wechselausstellungen präsentiert.
Öffnungszeiten
Di bis So 10-17 (geschl. 1. u. 6. Jan., Fastnachtsdienstag, Karfreitag, 1. Nov., 24., 25. u. 31. Dez.)
Adresse
Dominikanermuseum Rottweil
Am Kriegsdamm 4
78628 Rottweil
Tel: 0741/7662
Fax: 0741/7862
dominikanermuseum@rottweil.de