Heimat- und Uhrenmuseum Schwenningen

Schlagworte:
Archäologie, Alamannen;
Brauchtum, Fastnacht;
Uhr, Schwarzwälder Uhr;
Wohnkultur, Bäuerliche Wohnkultur

Der Fachwerkbau aus dem frühen 18. Jahrhundert dient seit 1931 als Museum. Die archäologische Abteilung im Erdgeschoss zeigt Funde aus alamannischer Zeit vor rund 1.300 Jahren, darunter ein unversehrtes Frauengrab. Das erste Obergeschoss zeigt die Inszenierung historischer Bauernstuben, die aus der Ursprungszeit des Museums in den 1930er Jahren stammen. Das zweite Obergeschoss steht ganz im Zeichen der Uhren. Für Schwenningen war die Uhrenproduktion über zwei Jahrhunderte lang der bestimmende Wirtschaftszweig. In der Ausstellung stehen handwerkliche Uhren aus Schwenningen und dem gesamten Schwarzwald im Mittelpunkt. Diese werden seit 2010 ergänzt von der Hellmut-Kienzle-Uhrensammlung mit hochwertigen Stücken des 16. bis 19. Jahrhunderts. Die jüngste Abteilung zeichnet die Geschichte der Schwenninger Fastnacht nach. Ein Kinderpfad stellt auf Grundlage der Bildergeschichte "Max und Moritz" die dörfliche Lebenswelt des früheren Schwenningen, derjenigen der heutigen Stadt gegenüber.
Öffnungszeiten
nach Vereinbarung
Adresse
Heimat- und Uhrenmuseum Schwenningen
Kronenstraße 16
78054 Villingen-Schwenningen
Tel: 07720/82-2371
Fax: 07720/82-2377
heimatmuseum@villingen-schwenningen.de