Museen und Ausstellungen
in Baden‑Württemberg finden

  • Neu in Baden-Württemberg: Hölderlinhaus, Lauffen am Neckar + Museum Würth 2, Künzelsau + Hegelhaus, Stuttgart.

  • Neu in Baden-Württemberg: Hölderlinhaus, Lauffen am Neckar + Museum Würth 2, Künzelsau + Hegelhaus, Stuttgart.

Ihr spezielles Anliegen

1.530 Museen
an Ort und Stelle

316 Aktuelle
Aus­stel­lun­gen

Mit der Karte ans Ziel

Archiv

alle Ausstellungen
seit 2000

180
Ausstellungen
in Planung

Meistgeklickt1/10

Netmuseum-App


Ihre Favoritenliste
hat

In Baden-Württemberg warten 1.300 Museen auf Ihren Besuch. Und jedes Jahr werden mehr als 1.000 Ausstellungen eröffnet. Informieren Sie sich in diesem immer aktuellen Museums- und Ausstellungsverzeichnis. Recherchieren Sie in über 20.000 Sonderausstellungen seit dem Jahr 2000. Erkunden Sie über die Karte mit der praktischen Umkreissuche die lebendige Museums- und Ausstellungslandschaft von Baden-Württemberg.

Diese Ausstellungen könnten Sie auch interessieren


20.06.2020 - 10.01.2021


Seit 125 Jahren im Herzen der Stadt und ihrer Menschen: Das Museum Natur und Mensch feiert als ältestes Museum Freiburgs Jubiläum – Zeit auszupacken und hinter die Kulissen zu blicken. ExpertInnen, KünstlerInnen und FreundInnen eröffnen in der Ausstellung „Ausgepackt! 125 Jahre Geschichte(n) im Museum Natur und Mensch“ 125 ganz persönliche Perspektiven auf 41 Objekte der Naturkundlichen und Ethnologischen Sammlung. Sie widmen sich der wechselvollen Historie des Hauses oder den Besonderheiten der Exponate. Vom altägyptischen Perlennetz bis zur japanischen Buddha-Statue, vom Hinterwälderrind über den sagenumwobenen Quetzal bis zum Meteoriten aus dem All: Unbekanntes wird sichtbar, Bekanntes neu betrachtet. Das Museum lädt zu einer außergewöhnlichen Reise durch Raum und Zeit ein, die unzählige Denkanstöße gibt.

08.02.2020 - 28.02.2021


Unser Zuhause ist Ausdruck unseres Lebensstils, es prägt unseren Alltag und bestimmt unser Wohlbefinden. Mit der Ausstellung „Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs“ initiiert das Vitra Design Museum in Weil am Rhein eine neue Debatte über das private Interieur, seine Geschichte und seine Zukunftsperspektiven. Im Zentrum stehen die großen Zäsuren, die das Design und die Nutzung des westlichen Interieurs geprägt haben – von aktuellen Themen wie knapper werdendem Wohnraum und dem Verschwinden der Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben über die Entdeckung der Loftwohnung in den 1970er Jahren, dem Siegeszug einer ungezwungeneren Wohnkultur in den 1960ern und dem Einzug moderner Haushaltsgeräte in den 1950ern bis hin zu den ersten offenen Grundrissen der 1920er Jahre.

11.07.2020 - 13.12.2020


Der Erfinder Albrecht Ludwig Berblinger ist für seinen Flugversuch im Jahr 1811 bekannt geworden. Weitgehend unbekannt ist jedoch, dass Berblinger bewegliche Prothesen für die versehrten Soldaten der napoleonischen Kriege entwickelte und somit den Grundentwurf für moderne Beinprothesen erfand. Diese medizinhistorische Erfolgsgeschichte ist für das Museum Ulm im Rahmen des 250 Geburtstagsjubiläums Berblingers Anlass, sich in einer kunst-, kultur- und technologiegeschichtlichen Ausstellung der Komplementierung, Imitation und Verbesserung der menschlichen Natur, dem Wunschkörper und dem künstlichen Menschen zu widmen. In der Ausstellung „Transhuman“ werden historische Prothesen und bildliche Darstellungen ihrer Anwendungen, zeitgenössischen Interpretationen und Visionen zur Überwindung unserer physiologischen Einschränkungen gegenübergestellt.

17.10.2020 - 28.02.2021


Pierre Soulages gilt als eine der herausragenden Persönlichkeiten der gegenstandslosen Malerei des 20. Jahrhunderts und er ist der bekannteste lebende Künstler in Frankreich. Auch im wortwörtlichen Sinn ist er ein Jahrhundertkünstler. Pierre Soulages feierte 2019 seinen 100. Geburtstag mit einer exklusiven Ausstellung im Pariser Louvre. Die ihm gewidmete Retrospektive „Soulages. Malerei 1946 - 2019“ im Museum Frieder Burda in Baden-Baden zeigt die Entwicklung seines Werkes in seiner beeindruckenden Kohärenz. Schon seit seinen Anfängen wandte Soulages sich der totalen Abstraktion zu und stellte so die traditionellen Werte der Malerei infrage. Dabei nimmt er nicht allein durch die Wahl seiner Materialien (z. B. Walnussbeize, Teer) und Werkzeuge, seit 1948 eine singuläre Position ein.
Alle aktuellen Ausstellungen