Museen und Ausstellungen
in Baden‑Württemberg finden

Ihr spezielles Anliegen

1.524 Museen
an Ort und Stelle

354 Aktuelle
Aus­stel­lun­gen

Mit der Karte ans Ziel

Archiv

alle Ausstellungen
seit 2000

223
Ausstellungen
in Planung

Meistgeklickt1/10

Netmuseum-App


Ihre Favoritenliste
hat

In Baden-Württemberg warten 1.300 Museen auf Ihren Besuch. Und jedes Jahr werden mehr als 1.000 Ausstellungen eröffnet. Informieren Sie sich in diesem immer aktuellen Museums- und Ausstellungsverzeichnis. Recherchieren Sie in über 20.000 Sonderausstellungen seit dem Jahr 2000. Erkunden Sie über die Karte mit der praktischen Umkreissuche die lebendige Museums- und Ausstellungslandschaft von Baden-Württemberg.

Diese Ausstellungen könnten Sie auch interessieren


12.10.2019 - 03.05.2020


Die Große Landesausstellung „Azteken“ im Linden-Museum Stuttgart, eröffnet einen neuen, vertiefenden Blick auf die Kultur der Azteken die, 500 Jahre nach der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés in Mexiko, eine besondere Würdigung erhält. Hauptanlass der Ausstellung sind zwei einzigartige Federschilde und eine kostbare Grünsteinfigur, die sich heute in den Sammlungen des Landesmuseums Württemberg befinden und erstmals im Kontext der aztekischen Kultur zu sehen sein werden. Die naturgetreuen, detailverliebten aztekischen Steinskulpturen, wertvolle Mosaikmasken, Federarbeiten und Goldschmuck lassen erahnen, welche Pracht die Eroberer am Hofe des Aztekenherrschers vorfanden. Rund 150 hochkarätige Leihgaben aus mexikanischen und europäischen Museen sowie neueste Forschungs- und Ausgrabungsergebnisse werden in der Ausstellung präsentiert.

02.07.2019 - 30.07.2020


75 Jahre nach dem Scheitern des Umsturzversuchs vom 20. Juli 1944 polarisiert der Hitler-Attentäter Claus Graf Stauffenberg immer noch. Wer war dieser Mann? Was bewegte ihn dazu, sein Leben und die Existenz seiner Familie zu riskieren bei dem Versuch, Adolf Hitler zu töten und das NS-Regime zu stürzen? Welche Aufgaben hatte Stauffenberg am 20. Juli 1944 zu übernehmen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Attentat. Stauffenberg“ im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Die Sonderschau zeigt zudem, mit welchem Hass das NS-Regime die Familie des Hitler-Attentäters fortan verfolgte und was Sippenhaft für sie bedeutete. Filme, Objekte und Zitate aus Sozialen Medien verdeutlichen, welche öffentliche Aufmerksamkeit dem Hitler-Attentäter immer noch zuteil wird.

06.09.2019 - 08.03.2020


Das Museum Brot und Kunst in Ulm zeigt Steve Mc Currys „Food Selection“, eine Auswahl von 35 Fotografien, die Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Nahrung zeigen. Beim Essen, bei der Zubereitung, beim Verkauf, bei der Ernte oder beim Anbau. Die Bilder führen uns dabei nicht selten Not und Entbehrung vor Augen. Aber auch den liebevollen Umgang mit Lebensmitteln, gelegentlich sogar Überfluss und immer wieder die Freude am Genuss. Jedes Bild schafft eine eigene Atmosphäre und erscheint oft wie gemalt. Steve MucCurry wurde vielfach für seine Werke ausgezeichnet, zum Beispiel mit dem Communication Arts Award und dem SABA (South Asian Journalism Awards).

22.09.2019 - 26.04.2020


Das Schauwerk Sindelfingen zeigt die erste große Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers Tom Sachs in Deutschland seit über 15 Jahren. Neben Werken aus der Sammlung Schaufler sowie internationalen Leihgaben ist ein Bereich der mehrteiligen Rauminstallation Tea Ceremony gewidmet, die nach den USA und Japan erstmals in Deutschland ausgestellt wird. Als Highlight entwarf Sachs eigens für das Museum eine großformatige Skulptur. Sie zeigt die Zwillingstürme des World Trade Centers vor dem 11. September 2001. Bekannt ist Tom Sachs für seine Bricolage-Objekte aus vorgefundenen Materialien und Gegenständen. Seine Motive entlehnt der Künstler der Alltagskultur, der Konsumwelt oder der Geschichte und hinterfragt kritisch den Wert von Produkten und den Sinn von bestehenden Ritualen und Lebensformen.
Alle aktuellen Ausstellungen