Städtische Wessenberg-Galerie

Schlagworte:
Kunst, Südwestdeutsche Kunst

Namen:
Wessenberg, Ignaz Heinrich von
Die Städtische Wessenberg-Galerie im Kulturzentrum am Münster, die hochrangige Kunstsammlungen verschiedener Herkunft unter einem Dach vereint, verdankt ihre Gründung dem Vermächtnis des Freiherrn Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774-1860). Der Kunstbesitz des Theologen und Kirchenpolitikers bildet den Grundstock der heutigen Sammlung. 1907 wurde eine bedeutende Kollektion von Handzeichnungen des 16. bis 19. Jahrhunderts aus dem Nachlass des Bankiers Wilhelm Brandes in die Sammlung integriert. Im Laufe der Jahre kamen weitere Schenkungen und eigene Ankäufe der Stadt hinzu, sodass die Bestände der Wessenberg-Galerie heute rund 7.000 Werke umfassen. Der Sammlungsschwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Malerei und Grafik des Bodenseegebietes und des deutschen Südwestens. Neben der Präsentation der eigenen Bestände werden regelmäßig Wechselausstellungen gezeigt. Die Räume im zweiten Obergeschoss sind dem Leben und den Sammlungen Wessenbergs gewidmet.
Öffnungszeiten
Di bis Fr 10-18, Sa, So u. Fei 10-17
Adresse
Städtische Wessenberg-Galerie
Wessenbergstraße 43
78462 Konstanz
Tel: 07531/900-921 od. 900-376
Fax: 07531/900-608
Barbara.Stark@konstanz.de