Kunsthalle Mannheim

Schlagworte:
Kunst, 19. Jahrhundert;
Kunst, 20. Jahrhundert

Namen:
Billing, Hermann
Die Mannheimer Kunsthalle wurde 1907 nach Plänen des Karlsruher Architekten Hermann Billing als Jugendstilanlage errichtet und 1909 als Museum eingeweiht. Sie gehört zu den großen bürgerschaftlichen Sammlungen Deutschlands. Unter dem Direktor Gustav Friedrich Hartlaub (1884-1963) wurde in Mannheim Kunstgeschichte geschrieben. Unter dem Titel "Die neue Sachlichkeit" initiierte er 1925 eine bahnbrechende Ausstellung mit nachexpressionistischen Werken. Die Schwerpunkte der Sammlung liegen auf der Malerei des deutschen und französischen Impressionismus, des Expressionismus sowie des deutschen und französischen Informel. Die herausragende Skulpturensammlung liefert ein Gesamtbild der Bildhauerkunst von der Moderne bis ins 21. Jahrhundert. In Ergänzung des Jugendstilgebäudes hat die private Stiftung Kunsthalle Mannheim einen Neubau auf städtischem Grundstück errichtet, der nach Entwürfen des Architektenbüros gmp - von Gerkan, Marg und Partner - seit Juni 2018 für die Öffentlichkeit zugänglich ist.
Öffnungszeiten
Di bis So u. Fei 10-18; Mi 10-20; 1. Mi im Monat 10-22
Adresse
Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim
Tel: 0621/293-6423
Fax: 0621/293-6412
besucherservice@kuma.art
Links
kuma.art/de/