Schloss Favorite Rastatt mit Schlosspark

Schlagworte:
Architektur, Schloss;
Fayence;
Glas

Namen:
Rohrer, Michael Ludwig; Sibylla Augusta, Baden-Baden, Markgräfin
Sibylla Augusta Markgräfin von Baden-Baden (1675-1733), ließ sich die Favorite ab 1710 errichten: als Lustschloss und als Bauwerk, in dem sie ihre luxuriösen Sammlungen präsentierte. Die gebildete Fürstin prägte das barocke Schlösschen bis in die Details, ihrem ganz persönlichen Geschmack folgend. Mit originellen Lösungen, ungewöhnlichen Materialien und seltenen Techniken verblüfft das Lustschloss im Inneren und Äußeren. Die Räume überwältigen durch ihren barocken Reichtum. Einer der Höhepunkte ist das sogenannte Florentiner Kabinett: Hier hat die fürstliche Sammlerin die Wände mit feinen Einlegearbeiten aus Halbedelsteinen schmücken lassen, einer Spezialität der Medici-Werkstätten in Florenz. Dazu kommen die Sammlungen der Markgräfin mit Porzellan, geschliffenen Gläsern, Ostasiatika sowie Fayencen in der Schauküche. Das Lustschloss liegt in einem romantischen Schlosspark, der noch seinen Ursprung im 18. Jahrhundert erkennen lässt.
Öffnungszeiten
16. März bis 30. Sept. Di bis So u. Fei 10-18; 1. Okt. bis 15. Nov. Di bis So u. Fei 10-17
Adresse
Schloss Favorite Rastatt mit Schlosspark
Am Schloss Favorite 5
76437 Rastatt-Förch
Tel: 07222/41207
Fax: 07222/408957
info@schloss-rastatt.de