Riedmuseum Ottersdorf

Schlagworte:
Freilichtmuseum;
Landesteil, Pamina Rheinpark;
Landesteil, Rheinkorrektion

Namen:
Tulla, Johann Gottfried
Das Riedmuseum Ottersdorf gliedert sich in zwei Bereiche. Das Burster'sche Anwesen mit Ölmühle aus dem 18. Jahrhundert wurde als Freilichtmuseum gestaltet und veranschaulicht das durch die Landwirtschaft geprägte Leben in den Riedorten. Die Wohn- und Arbeitswelt der Bewohner zeigt das mit dem Originalmobiliar eingerichtete Wohnhaus. Im Museum in der Scheune ist eine Dauerausstellung über die von Johann Gottfried Tulla (1770-1828) ab 1817 durchgeführte Rheinkorrektion mit ihren Auswirkungen auf Landschaft und Natur zu sehen. Ein Modell simuliert durch Flutung verschiedene Hochwasserstufen und deren Auswirkungen auf die Rheinauen. Im Eingangsbereich befindet sich die Pamina-Rheinparkzentrale. Der Pamina-Rheinpark umfasst sieben Museen auf links- und rechtsrheinischer Seite und beruht auf einem grenzüberschreitenden Entwicklungsprojekt der Regionen Nordpfalz, Mittlerer Oberrhein und Nord-Elsass.
Öffnungszeiten
März bis Okt. Fr bis So 14-18 u. nach Vereinb; Aalfangschiff Mai bis Okt. nach Vereinb.
Adresse
Riedmuseum Ottersdorf
Am Kirchplatz 6 und 8
76437 Rastatt-Ottersdorf
Tel: 07222/25592 (Pamina Zentrale) u. 972-8400
Fax: 07222/153492
museen@rastatt.de