Naturkundemuseum

Schlagworte:
Mineralien;
Naturkunde

Seit 1998 befindet sich das Reutlinger Naturkundemuseum im denkmalgeschützten Gebäude des Alten Lyzeums, einem stattlichen Fachwerkbau aus dem Jahr 1727. Die Sammlungen gehen auf den im Jahr 1884 gegründeten Naturwissenschaftlichen Verein zurück. Sie umfassen die Bereiche Mineralogie, Geologie, Paläonthologie, Zoologie und Botanik. Das Museum vermittelt die Geschichte der Erde und des Lebens sowie der Region: die Entstehung der Schwäbischen Alb, der Gesteine und Minerale, den Vulkanismus und die Karstlandschaft. Großfossilien aus dem Schwäbischen Jura wie das fünf Meter lange Meereskrokodil aus Reutlingen-Ohmenhausen, geben Einblick in die Lebenswelt der Region vor 190 Millionen Jahren. Detailgetreue Nachbildungen von Lebensräumen zeigen die heute typische Tier- und Pflanzenwelt in und um Reutlingen und versetzen den Besucher mal in den Auwald der Fließgewässer, mal auf die Streuobstwiese oder in den ursprünglich flächendeckenden Buchenwald in den modern gestalteten Ausstellungsräumen.
Öffnungszeiten
Di bis Sa 11-17, Do 11- 19, So u. Fei 11-18 (24. u. 31. Dez. sowie Karfreitag geschlossen)
Adresse
Naturkundemuseum
Am Weibermarkt 4
72764 Reutlingen
Tel: 07121/303-2022
Fax: 07121/303-2016
naturkundemuseum@reutlingen.de