Stadtmuseum

Schlagworte:
Industrie, Uhrenindustrie;
Weihnachtskrippen

Namen:
Junghans, Arthur
Das 1979 gegründete Stadtmuseum macht in vier Abteilungen - Burgen, Steingut, Strohflechterei, Uhren - die geschichtliche Entwicklung Schrambergs vom Marktflecken bis zur Industriestadt anschaulich. Den Wandel der Arbeits- und Lebensverhältnisse, den die Industrialisierung im 19. Jahrhundert hervorrief, bildet den Schwerpunkt für die Präsentation. In der Frühzeit sind die Steingutfertigung und die Strohflechterei von Bedeutung, später wird die Uhrenfabrikation zum zentralen Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Unter den Ausstellungsgegenständen ragt eine imposante Kunstuhr heraus. Sie wurde im Auftrag des Fabrikanten Arthur Junghans für die Pariser Weltausstellung von 1900 gefertigt. Darüber hinaus sind archäologische Funde von der Ruine Hohenschramberg zu sehen sowie zur Weihnachtszeit die Krippensammlung.
Öffnungszeiten
Di bis Sa 13-17, So u. Fei 11-17
Adresse
Stadtmuseum
Schloss, Bahnhofstraße 1
78713 Schramberg
Tel: 07422/29-268 u. 29-266
Fax: 07422/29-262
museum@schramberg.de