Stadtmuseum Sindelfingen

Schlagworte:
Spielzeug;
Vertriebene, Sudeten

Das seit 1958 bestehende Sindelfinger Stadtmuseum wurde im alten Rathaus von 1470 eingerichtet, nachdem dieses zusammen mit dem angebauten Salzhaus von 1592 zu einem Kulturhaus umgebaut worden war. Zum Bestand gehören neben Mineralien, Fossilien und archäologischen Funden von der Steinzeit bis zum Mittelalter vor allem Zeugnisse zur Stadtgeschichte und der lokalen Bautradition. Darüber hinaus präsentiert die Dauerausstellung Gegenstände aus der Martinskirche und Urkunden sowie Bilder zur Geschichte des ehemaligen Stiftes. Die ländliche Wohnkultur vergangener Zeiten dokumentiert eine holzvertäfelte, mit Bemalung ausgestattete Wohnstube aus Breitenstein (Gemeinde Weil im Schönbuch) sowie eine Schlafkammer mit Himmelbett. Ergänzt werden diese Objekte von landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten sowie Werkzeugen und Erzeugnissen des vorindustriellen Handwerks. Im selben Gebäude ist auch die Heimatstube Würbenthal/Altvater untergebracht.
Öffnungszeiten
Di bis Sa 15-18, So u. Fei 13-18
Adresse
Stadtmuseum Sindelfingen
Lange Straße 13
71063 Sindelfingen
Tel: 07031/94-357
Fax: 07031/94-676
museen@sindelfingen.de