Museum zur Geschichte Hohenheims

Schlagworte:
Garten, Botanischer Garten;
Universitätsgeschichte;
Universitätssammlung

Namen:
Karl Eugen, Württemberg, Herzog; Hohenheim, Franziska von; Röntgen, Conrad; Wrangell, Margarethe von
Das Museum befindet sich im sog. Spielhaus im Norden des "Exotischen Gartens" der Universität Hohenheim, das 1788/89 errichtet worden war und Herzog Carl Eugen und seiner Gemahlin Franziska von Hohenheim als Ort für gesellige und festliche Veranstaltungen diente. 1976 wurde der Saal mit seiner Stuckverzierung und den Wandmalereien nach Motiven von Victor Heideloff (1759-1812) restauriert und als Museum zur Geschichte Hohenheims eingerichtet. Die Ausstellung zeigt Pläne, Bilder und Schriftgut zur Geschichte des Lehensgutes Hohenheim, zur Entstehung des Exotischen Gartens unter Herzog Carl Eugen und Franziska von Hohenheim, zum Neubau des Schlosses Hohenheim, zur Gründung des landwirtschaftlichen Instituts unter Wilhelm I. und Königin Katharina im Jahre 1818 und zur Entwicklung der Universität von den Anfängen bis zu einzelnen, berühmten Professoren wie Conrad Röntgen (1845-1923) oder Margarethe von Wrangell (1876-1923), die als erste Frau in Deutschland einen Lehrstuhl erhielt.
Öffnungszeiten
April bis Okt. Sa 14-17, So u. Fei 10-17; Nov. bis März So u. Fei 10-16
Adresse
Museum zur Geschichte Hohenheims
Spielhaus im Exotischen Garten
70599 Stuttgart-Hohenheim
Tel: 0711/459-22119
Fax: 0711/459-23803
archiv@uni-hohenheim.de