Naturkundliches Bildungszentrum Ulm

Schlagworte:
Geologie;
Mineralien;
Naturkunde;
Paläontologie

Das "Naturkundliche Bildungszentrum" versteht sich über die Aufgabe der naturkundlichen Dokumentation hinaus als ein Ort des Lernens, bei dem naturkundliche und umweltpädagogische Aktivitäten zusammentreffen. Das Museum entfaltet seine Themen auf den Gebieten von Mineralogie, Geologie, Paläontologie, Botanik und Zoologie. In der erdgeschichtlichen Ausstellung sind Fossilien des Jura, darunter Ammoniten, Korallen, Saurier-, Fisch- und Seelilienfunde sowie Überreste von Pflanzen und Tieren des Tertiär zu sehen. Zu den herausragenden Exponaten der heutigen Tierwelt zählen ein Riesenwels, die Demoplastiken von Luchs, Wolf und Bär sowie maßstabgerecht vergrößerte Modelle von Insekten. An Skeletten wird in der Ausstellung die Anpassung der Wirbeltiere an Lebensraum und Nahrung erläutert, Dioramen stellen einheimische Tier- und Pflanzenarten vor; eine spezielle Ausstellungseinheit widmet sich dem Verhältnis von Mensch und Natur.
Öffnungszeiten
Di bis Fr 10-16; Sa, So u. Fei 11-17
Adresse
Naturkundliches Bildungszentrum Ulm
Kornhausgasse 3
89073 Ulm
Tel: 0731/161-4742
Fax: 0731/161-1681
nabi@ulm.de